Catfish Blues + “The Riffers” unplugged

UweT schreibt am 9. September 2014 – 15:43 -

one man band – blues & rock´n´roll

onemanband_2002aAndreas Krambach, Jg. 59, stammt aus Berlin.
Seit den achtziger Jahren in Sachen Blues unterwegs, arbeitete er von 1989 an mit deutschen und amerikanischen Musikern zusammen, unter anderem in WALKIN’ BLUES mit Ret Langmeier, T & A mit Ted Pierce, mit Nick Katzman sowie in den 90er Jahren in der CATFISH BLUES BAND.

Support: “The Riffers” unplugged (Johannes und Janó)

Wann: 17.10.2014, 19:00 Uhr

Wo: Jugendkulturzentrum „Alte Brauerei“

Angermünde Heinrichstraße 11

Eintritt: 4 Eur an der Abendkasse

Heute ist er häufig solo unterwegs. Neben seiner Stimme kommen Gitarren – besondere Aufmerksamkeit erregt immer wieder seine prägnantes Slidespiel auf der Dobro -, Mundharmonikas und einige, zum Teil selbst erfundene Rhythmusinstrumente zum Einsatz, so dass allein durch diese Vielfalt ein raumfüllendes „one man band“- Programm entsteht.

Catfish-im-Black-Raven-webWer rhythmisch betonte Blues- und Rock’n’Roll-Klassiker mag, kommt ebenso auf seine Kosten wie die Zuhörer, die auch die leisen Töne zu schätzen wissen.
Das Repertoire ist breit gefächert und präsentiert verschiedene Stilrichtungen – von Slow-Blues-Stücken über Ragtime und Mississippi-Delta Blues bis hin zu Shuffle, Boogie und Rock’n’Roll.
Je nach Publikum und Ambiente entstehen auf diese Weise inspirierte Konzertabende oder raue Partys.

Zu seinen bevorzugten Bluessängern gehören Robert Johnson, Lightnin’ Hopkins, Fred McDowell, Big Bill Broonzy, Alexis Korner, Johnny Winter und Chuck Berry. Songs dieser und vieler anderer Interpreten, gelegentlich auch eigene Instrumentals, spielt er manchmal dicht am Original, manchmal neu arrangiert, immer „hand- und fußgemacht“, mit viel Spaß am Besonderen eines jeden Stückes.

 


Tags: , ,
Eingelagert in Allgemein, Konzerte, Was war los | Kommentare deaktiviert für Catfish Blues + “The Riffers” unplugged

Comments are closed.


  • Schlagwörter

  • Archiv: was war im…